eloop carsharing

Ist Carsharing eine Konkurrenz für die Öffis?

2019 M11 20 · von Kathrin Figerl

Sinnvolles Carsharing statt Ersatz des öffentlichen Verkehrs

Oft wird die (sinnvolle) Nutzung von Carsharing im urbanen Raum in Frage gestellt. Durch das gut aufgestellte öffentliche Verkehrsnetz in Wien würde man keine Verwendung und Notwendigkeit von Carsharing in der Stadt sehen. Wir alle sind uns einig, dass im Normalfall, ein in Wien lebender Mensch sich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bestens und umweltschonend fortbewegen kann.
Elektrisches Carsharing soll die gewohnten und alltäglichen Strecken keines Falls ersetzen, vielmehr ist es eine umweltschonende Möglichkeit, situationsbedingt ein Auto zu leihen. Für Leute, die kein Auto besitzen, ist das eine angenehme Alternative längere Wege, schwere Transporte oder Ausflüge zu vollziehen. Es ist im Endeffekt ein Mietwagen, der in Wien fast überall kostenlos parken darf und nach Beendigung des Trips in der ganzen Homezone abgestellt werden kann. Sozusagen ein Mietwagen mit etlichen Vorteilen.

Zu all diesen positiven Aspekten kommt der Hauptfaktor den Eloop von allen anderen Casharing-Anbietern deutlich unterscheidet – unsere Autos fahren zu 100% elektrisch mit Ökostrom. Ein weiterer entscheidender Faktor ist, dass wir unsere Homezone keineswegs als (einziges) Einsatzgebiet sehen, sondern eher als erweiterten Mietwagen-Parkplatz. Unser Tarifmodell ist außerdem für längere Mieten von mehreren Stunden und Tagen ausgelegt.

So liegt unser Service zwischen den bekannten Carsharing und Autoverleih-Anbietern. Während die meisten Carsharing-Fahrten 20-30 Minuten dauern und sich ein Mietwagen meistens erst nach mind. 2 Tagen rechnet, positionieren wir uns genau dazwischen - in der goldenen Mitte. Wir wollen nicht, dass Eloop-Autos die öffentlichen Verkehrsmittel ersetzen, sondern sehen uns als umweltfreundliche Ergänzung zu den Wiener Öffis.

Dank des gut ausgebauten öffentlichen Verkehrsnetz verzichten viele Wiener und Wienerinnen auf ein eigenes Auto. Für diese positive Entwicklung setzen wir uns. Mit unserem Service wollen wir diejenigen unterstützen, die kein Auto haben und situationsbedingt doch eines benötigen.
Carsharing soll also keine bequeme Alternative zu den öffentlichen Verkehrsmitteln darstellen, sondern eine Ergänzung der umweltfreundlichen Mobilität.